Erfolge beim Fechten

Aktuelle Trainingszeiten

Legende:
= Vertretung  = Vertretungssuche  = Fällt aus  = Anmeldung  = Rücksprache  = Outdoor  O/A  = Anmeldung + Outdoor  = Zoom Video
29.10.2019

Landesmeisterschaften beim Fechten

Altersklasse U 20: 
Bei den Landesmeisterschaften traten für den KMTV gleich zwei Turnierneulinge an: Joshua und Yannik bestritten ihr erstes Turnier! Auch ihr Vereinskollege Dennis B. ist angetreten, um sich den Titel Landesmeister U 20 2020 zu sichern.
Bei den Einzellandesmeisterschaften U20 Säbel 2020 wurde zunächst eine Vorrunde mit allen Teilnehmenden gefochten. Mit nur einer Niederlage belegte Dennis B. sogar den zweiten Setzlistenplatz. Bei seinem ersten Turnier schaffte Joshua sogar gleich einen Sieg, mit den er sich den 3. Setzlistenplatz errang.
In der anschließenden Direktausscheidung trafen Dennis und Turnierneuling Joshua in dem Halbfinale aufeinander. Nach spannenden Aktionen und geschickt gesetzten Treffern zog Joshua bei seinem ersten Turnier gleich ins Finale ein.
Turnierneuling Yannik traf auf den Jannik vom EMTV. Mit einem 10 zu 15 zog Yannik bei seinem allerersten Turnier ins Finale ein.
Bei einem tollen Gefecht um Platz drei zog Dennis gegen Jannik aus Elmshorn leider mit 12 zu 15 den Kürzeren und belegte den 4. Platz.
In ihrem ersten Turnierfinale überhaupt lieferten sich Yannik und Joshua ein spannendes Gefecht. Mit einem 15 zu 9 konnte Yannik sich dann aber doch gegen seinen Vereinskollegen Joshua durchsetzen. Somit wurde Yannik Landesmeister 2020 in der Altersklasse U20. Joshua wurde Vizelandesmeister 2020!

Altersklasse Seniors:
Bei den Landesmeisterschaften 2020 im Säbel in der Altersklasse Seniors stellte der KMTV wieder einige Teilnehmer. Im Damensäbel traten Nesrin und Annabell an, im Herrensäbel sogar fünf Fechter. Zunächst fochten Damen und Herren eine gemeinsame Vorrunde. Diese gab den Teilnehmenden genügend Zeit, um sich für die folgende geschlechtergetrennte Vorrunde warm zu fechten.

Die sieben Herren schenkten sich in der zweiten Vorrunde, die die Grundlage für die Setzliste der Direktausscheidung war, nichts. Mit viel Dynamik wurde um jeden einzelnen Treffer gekämpft. In der folgenden Direktausscheidung kämpfte sich Torben ins Finale und trat dort gegen den Fechter, Leo R. vom FC Lütjensee an. Auch hier wurde mit viel Dynamik gefochten. Torben konnte seine Erfahrung gut nutzen und setzte einen Treffer nach dem anderen. So gelang ihm die Titelverteidigung und er darf sich nun Landesmeister 2020 im Herrensäbel nennen.

Ein weiteres Platzierungsgefecht lieferten sich Jannik aus Elmshorn und Christian P. vom KMTV. Christian, der regulär Florett ficht, hatte sich vom Wettkampfgeist packen lassen und wollte seine Säbelfechtfähigkeiten testen. Dies gelang ihm so gut, dass er um den Platz 3 focht. Doch leider unterlag er knapp dem Elmshorner, sodass es für ihn den 4. Platz gab. Dennis, Yannik und Joshua, die zuvor bereits die Landesmeisterschaften in der Altersklasse U20 erfolgreich bestritten hatten, belegten Platz 7, 5 und 6.

Bei den Damen wurde ebenfalls noch eine getrennte Vorrunde gefochten. Nach dieser belegte Nesrin Platz 4 und Annabell Platz 3. In den folgenden Ko-Gefechten traf Nesrin im Halbfinale auf Lea-Carlotta L. vom FC Lütjensee. Nesrin, die wie Christian eine reguläre Florettfechterin ist, konnte trotz ihrer guten Paraden leider das Gefecht nicht gewinnen. Im nächsten Halbfinale zwischen Annabell und Hilke K. vom HCFL gelang Annabell eine überraschende Wendung. Vorher hatte sie gegen Hilke bereits 2 Mal verloren, konnte nun aber sich den Sieg sichern und zog damit ins Finale ein.
Im Gefecht um Platz 3 trafen Nesrin und Hilke aufeinander. Hilke siegte, wurde 3. und Nesrin 4. Im Finale fochten Annabell und Lea-Carlotta gegeneinander. Auch hier wurde mit viel Dynamik gefochten.
Nach einem spanenden Gefecht wurde Lea-Carlotta Landesmeister 2020 und Annabell Vize-Landesmeisterin 2020.

 

Starker Auiftritt der Kieler Fechter in Hamburg

Beim der diesjährigen Auflage des internationalen Weißherbst Turnieres in Hamburg konnten die Kieler Fechter durch hervorragende Leistungen überzeugen. Im Damensäbel gingen drei Fechterinnen des KMTV an den Start: Lea-Carlotta Laux, die jedoch für den FC Lütjensee startet, Annabell Dräger und Nadine Alpino.
Alle drei kämpften sich sicher durch die Vorrunde und die anschliessende Direktausscheidung in das Viertelfinale, in dem Nadine, die gegen Lea antreten musste, unterlag und das Turnier mit einem guten 8. Platz beendete.

Annabell und Lea kamen sicher durch Viertel- und Halbfinale und trafen schließlich im Finale aufeinander, das Lea für sich entscheiden konnte.
Im Herrensäbel waren aus Kiel Torben Hansen und unser Neuzugang Simon Braunach, der noch bis Jahresende für die TV Kempten ficht, gemeldet.
Simon schied leider in der Runde der letzten 16 gegen den Hamburger Lokamator Olaf Ziebell aus, nachdem er im 32er KO noch eindrucksvoll den Iraner Sina Torshizi besiegen konnte.
Routinier Torben Hansen focht sich  souverän  ins Finale, unterlag hier aber Richard Adema (Niederlande) und belegte somit den 2. Platz.

Ausserdem am Start waren im Säbel unsere drei Youngster Yannik Bröckers, Dennis Breder und Johua Wiemker. Die 16, 15 und 16 jahre alten Nachwuchsfechter belegten mit dem 19., 21. und 22. Platz für ihr Alter durchaus repektable Ränge.

Im Herrenflorett war der Kieler MTV durch zwei Fechter vertreten: Serkan Seval und Lennard Klusendick. Für Serkan endete der Wettkampf im Viertelfinale. Er schied gegen den überlegenen Nils Müller, der vormals am Bundesstützpunkt Heidenheim und jetzt in Buchholtz ficht aus. Lennard kämpfte sich bis in das Finale, indem er im Viertelfinale den Rumänen Luscan und im Halbfinale Nils Müller besiegte, der zuvor als chancenreichster Anwärter auf den Gesamtsieg gehandelt wurde.

Nach diesen beiden sehr knappen und spannenden Gefechten fand Lennard im anschliessenden Finale leider überhaupt nicht seine Form, so dass er am Beginn der 2. Gefechtsdrittels bereit 11:0 gegen Hans Martin Raeker, den diesjährigen 7. der Veteranen EM zurücklag. Trotz einer furiosen Aufholjagd, die Lennard nun begann musste er sich am Ende mit 15:11 geschlagen und mit dem 2. Platz zufrieden geben.

Komplettiert wurde das kieler Starterfeld durch die erst 15 jährige Beate Pulver im Damenflorett, die im zwar 32er KO ausschied, aber auf ihren 19. Platz durchaus stolz sein kann.